Deutsch            


Aus- und Weiterbildung auf hohem Niveau – ein strategischer Faktor bei MÜLLER Umwelttechnik

Der Schutz der Umwelt…

Der Schutz der Umwelt und die Schonung der Ressourcen haben heute einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft, wodurch auch nachfolgenden Generationen ein lebenswertes Dasein ermöglicht werden soll. 

Die Ableitung des Abwassers…

Dieses anspruchsvolle Ziel gilt ganz besonders für den Abwasserbereich, der sich durch unterirdische Leitungssysteme, Bauwerke und Abwasserreinigungsanlagen auszeichnet, die der Hygiene und Gesundheit der Menschen dienen und ein gewaltiges Volksvermögen binden. Damit die Ableitung und Behandlung des Abwassers störungsfrei funktionieren kann, werden die unterirdischen Leitungssysteme nach allgemein anerkannten Regeln der Technik betrieben und durch den Einsatz mobiler Technik ständig vorschriftsmäßig gewartet und unterhalten. 

Die mobile Entsorgungstechnik …

Die mobile Entsorgungstechnik unterliegt aufgrund zunehmender Anforderungen einem permanenten Innovationsdruck. MÜLLER Umwelttechnik hat sich seit mehr als 60 Jahren auf die Herstellung hochwertiger und komplexer Entsorgungsfahrzeuge und Geräte spezialisiert, mit denen öffentliche und gewerbliche Entsorgungsbetriebe weltweit vielseitige und anspruchsvollste Entsorgungsaufgaben bewältigen. MÜLLER Umwelttechnik entwickelte sich in dem speziellen Marktsegment zum Marktführer in Deutschland und ist als Hersteller qualitativ hochwertiger Entsorgungsfahrzeuge weltweit bekannt.

Die steigenden Anforderungen…

Die Produktion komplexer Entsorgungsfahrzeuge setzt die Beherrschung einer großen Bandbreite industrieller Technik voraus wie Stahlbau, Schweißtechnik, Behälterbau, mechanische Bearbeitung, Montagetechnik, Öl- und Wasserhydraulik, Vakuumtechnik, Hochdrucktechnik, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Elektronik, Informatik, Pneumatik und Beschichtungstechnik. Da die Anforderungen und Bedürfnisse der Anwender zunehmen, werden auch wir als Hersteller aufgrund der Komplexität unserer Produkte permanent heraus gefordert. Ohne qualifiziertes Personal würden wir dabei schnell an unsere Grenzen stoßen.

Die Qualifizierung des Personals…

Durch den zunehmenden Bedarf an innovativer Entsorgungstechnik ist MÜLLER Umwelttechnik solide gewachsen, wobei qualifiziertes Personal der Schlüssel zum Erfolg und damit ein strategischer Erfolgsfaktor für die Weiterentwicklung der Firma ist. Die Qualifizierung unserer m/w Mitarbeiter ist daher eine überaus nützliche Zukunftsinvestition, die sich mittel- und langfristig rechnet. Dabei liegt der Fokus auf fundierter Fachausbildung der m/w Nachwuchskräfte und Qualifizierung der vorhandenen m/w Mitarbeiter. Allerdings spielen neben der reinen Fachkompetenz unserer m/w Mitarbeiter auch Tugenden wie positive Einstellung, Einsatzfreude, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Loyalität nach wie vor eine wichtige Rolle. 

Der Einstieg zur Ausbildung…

Junge Menschen, die sich nach ihrem Schulabschluss für eine fundierte Fachausbildung bei MÜLLER interessieren, bewerben sich mit ihren schriftlichen Unterlagen und absolvieren zunächst ein mehrwöchiges Praktikum in den für sie vorgesehenen Abteilungen. Dabei lernt man sich gegenseitig kennen. Am Ende des Praktikums weiß der m/w Praktikant sehr genau, was im Falle einer Ausbildung auf ihn zukommt und ob ihm das Berufsziel tatsächlich zusagt. Gleichzeitig wird er/sie von den Meistern beurteilt, damit auch der Arbeitgeber weiß, ob der m/w Bewerber die nötigen Voraussetzungen für eine Ausbildung und das betreffende Berufsbild mitbringt. Danach folgen noch ein Eignungstest und ein Interview durch die Verantwortlichen der Personalentwicklung.

Vom Azubi zur Fachkraft…

Erfüllen die m/w Bewerber die nötigen Voraussetzungen für eine Ausbildung bei MÜLLER, erhalten diese einen Lehrvertrag, in dem neben der Ausbildungsvergütung und den Nebenleistungen alle gegenseitigen Rechte und Pflichten geregelt sind. Die technischen Azubis werden nicht nur in der Lehrwerkstatt, sondern auch schon in der Produktion eingesetzt, während die kaufmännischen Azubis alle sie betreffenden Abteilungen durchlaufen. Während der Lehrzeit erfolgt eine offizielle Zwischenprüfung und am Ende die Abschlussprüfung im jeweiligen Ausbildungsberuf. Bei MÜLLER werden z. Zt. die m/w Ausbildungsberufe Konstruktionsmechaniker, Schweißer, Elektriker, Lackierer, Industriekaufmann und Technischer Zeichner angeboten.

Die betriebliche Schulung…

Die Azubis werden während der Lehrzeit so gut ausgebildet, dass sie nach erfolgreichem Abschluss als Fachkraft in ihrem erlernten Beruf sofort vollwertig einsetzbar sind. Dazu erfolgt neben der obligatorischen Berufsschulausbildung eine systematische betriebliche Schulung. Dabei werden Theorie und Praxis sinnvoll miteinander verknüpft, indem der theoretische Lehrstoff durch praktische Übungen vertieft wird. Die Theorie wird im Unterricht durch diverse Lernmodule (Fahrgestell, Pumpenantrieb, Saug-Druckanlage, HD-Spülanlage, Behältersysteme, Hydraulikanlage, Pneumatikanlage, Elektrische und Elektronische Anlage, Produktoberfläche, Schweißtechnik usw.) anhand von Powerpointfolien, Lehrheften und Modellen vermittelt, während die praktische Schulung im Wechsel an unterschiedlichen Projekten erfolgt. Testaufgaben mit Benotungen dienen zur Feststellung des Wissensstandes in Theorie und Praxis. Auch den kaufmännischen Azubis wird technisches Grundwissen vermittelt, damit diese unsere Produkte besser verstehen können. Darüber hinaus nehmen unsere Azubis auch an überbetrieblichen Lehrgängen teil. 

Von der Anwendung lernen…

Als führender Hersteller von Nassabfallentsorgungsfahrzeugen ist der Blick über unseren fachlichen Horizont bis hin zur Anwendung unserer Produkte ein ganz wichtiger Baustein unseres Erfolges. Daher orientieren wir uns an den Anforderungen und Bedürfnissen unserer Kunden, den öffentlichen und gewerblichen Entsorgungsbetrieben. Diese setzen voraus, dass wir uns mit ihnen auf Augenhöhe austauschen und sie beraten können. Eine unserer Stärken ist daher die intensive Kenntnis der Einsatzpraxis unserer Fahrzeuge, entsprechend unserem Slogan „Freude am Entsorgen“. Daher lernen unsere Azubis auch die Anwendung unserer Fahrzeuge bei einem Entsorgungsbetrieb in der Praxis kennen.

Die beruflichen Perspektiven…

Hat ein Azubi sein Ausbildungsziel erreicht, indem er die Abschlussprüfung bestanden hat und seine fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten positiv beurteilt werden, besteht eine große Chance, dass dieser übernommen wird und den erlernten Beruf bei MÜLLER ausüben und als Fachkraft Geld verdienen kann.

Nach mehrjähriger Bewährung und Erfahrung besteht bei geeigneten Fachkenntnissen und Führungsqualitäten die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren und mit entsprechendem Verdienst aufzusteigen. Azubis mit den nötigen Voraussetzungen verfolgen manchmal das ehrgeizige Ziel, sich nach der Ausbildung zum Meister zu qualifizieren oder sogar ein Studium zu absolvieren. Hierzu würde sich neben einem Vollzeitstudium auch ein Abend- oder Fernstudium neben dem erlernten Beruf anbieten mit dem Vorteil, dass das Einkommen aus beruflicher Tätigkeit erhalten bleibt.

Ein sicherer Arbeitsplatz…

Unsere Anstrengungen bei der Aus- und Weiterbildung dienen dazu, unsere m/w Mitarbeiter zu fördern, damit sich MÜLLER im Wettbewerb erfolgreich behaupten kann (erfolgreich durch mehr Wissen). Da wir dabei nicht nachlassen werden, können unsere m/w Mitarbeiter davon ausgehen, dass ihr Arbeitsplatz sicher ist, dass sie am positiven Entwicklungsprozess der Firma teilnehmen können und sich dadurch auch für sie Entwicklungschancen bieten.


 

 

 

 

Dein Ansprechpartner

Wolfgang Engelmann

 

MÜLLER Umwelttechnik
GmbH & Co. KG
Julius-Müller-Straße 3
32816 Schieder-Schwalenberg

Tel.: +49 5284 709-162 
personal(at)mueller-umwelt.de

Download

IHK_-_Weiterbildung.pdf

4.3 M

MU_Ausbildungsbroschuere_web.pdf

MÜLLER Ausbildungsbroschüre